SSO-Methode | *40-Steps-Methode

Prämisse: Das Drehbuch ist der Film auf Papier. Es beinhaltet eine Geschichte, die für das Medium Film adaptiert ist. Das heißt, dass sie dramatisch – also spannend und vollständig – sowie möglichst visuell erzählt wird.

Sie halten das für selbstverständlich und eine Binsenweisheit? Tatsächlich haben ca. 80% der von uns für den Markt evaluierten internationalen Drehbücher entweder keine vollständig erzählte Geschichte oder diese ist unzureichend für das Medium Film adaptiert – meistens beides. Dabei sprechen wir hier nur von Drehbüchern, die bereits etliche Hürden genommen haben. Sie werden auf dem internationalen Markt von einem Weltvertrieb vertreten und suchen Verleiher*innen oder Investor*innen.

Gegensteuern: Trefferquote von 97%

Die praktischen Erfahrungen der Mitglieder unseres Teams in Filmproduktion, Weltvertrieb und Filmverleih sowie die Weiterbildung durch František „Frank“ Daniel, die Auseinandersetzung mit William Goldman, Robert McKee, Eugene Vale, Ben Hecht und der Art, wie der frühe Paul Schrader Drehbücher geschrieben hat, inspirierte uns zur Entwicklung und Verfeinerung dieser außergewöhnlichen Analyse-Methode.

Unsere Recherchen und unsere Erfahrungen zeigen: Eine für das Kino in einem Film von 90 bis 120 Minuten vollständig erzählte Geschichte umfasst rund 40 Steps. Das trifft auf Klassiker ebenso zu wie auf aktuelle Filmwerke:

  • SOME LIKE IT HOT | 121 Minuten | 40 Steps
  • THELMA & LOUISE  | 130 Minuten | 42 Steps
  • AMADEUS | 160 bzw 173 Minuten |  45 Steps
  • AMERICAN BEAUTY | 122 Minuten|  41 Steps
  • TITANIC | 194 Minuten |  54 Steps | basierend auf der Analyse der 156 Seiten langen, originalen Drehbuchfassung vom 07.05.1996.
    Bei der Montage hat James Cameron zwei Nebengeschichten, die im Buch vollständig erzählt waren, gekürzt. Sonst wäre TITANIC noch länger geworden. Über die Qualität der Geschichte kann man geteilter Meinung sein, aber die Umsetzung in einen spannenden visuellen Film war bereits auf dem Papier perfekt.

Legen Sie ihr Drehbuch auf die Couch

Mit der SSO-Methode | *40-Steps-Methode können wir herausfinden, ob eine Geschichte vollständig erzählt wird, ob etwas fehlt, wieviel und was vergessen wurde – und wir gewinnen Übersicht.

Wenn Autor*innen, Produzent*innen, Verleiher*innen, Investor*innen, Weltvertriebe zu uns kommen, haben sie das Gefühl, dass etwas mit dem Drehbuch, mit der Geschichte nicht stimmt. Um zu einer objektiven, belastbaren Einschätzung zu kommen und grundlegende Hinweise für die Weiterentwicklung geben zu können, wenden wir die SSO-Methode | *40-Steps-Methode an. Sie hilft uns, Distanz zu gewinnen, unsere Ansichten, Meinungen, Vorlieben und Gefühle aus der Analyse draußen zu halten. Unsere Methode ist mit einer sehr kurzen Psychoanalyse zu vergleichen. Geschmack, Vorlieben, Meinungen, Weltanschauung und Werte des Analytikers dürfen in einer seriösen Drehbuch-Analyse wenn überhaupt nur mit klarer Kennzeichnung erscheinen.

Unsere Methode ist zeitaufwändig, intensiv. Ihr dreiteiliges Ergebnis

  • Story-Step-Outline
  • Fragen und Anmerkungen
  • Analyse

ist gnadenlos, hat aber eine Erfolgsquote von 97%. Sie zeigt, was von der Geschichte in dem untersuchten Drehbuch erzählt wurde und was fehlt. Auf der Basis unserer Analysen können Geschichte und Drehbuch weiterentwickelt werden. Sie sind ausgezeichnete Grundlagen für Script Doctoring oder Rewrites.