Vortrag am Tag der Dramaturgie

Online Tagung „FilmStoffEntwicklung“ am 6. November 2021

Der Verband für Film- und Fernsehdramaturgie e.V. (VeDRA) diskutiert zum 8. Mal  mit der Branche über die Stoffentwicklung der Zukunft.

Die achte Ausgabe der Fachkonferenz findet online satt. Auf dem Branchenevent zum Thema Stoffentwicklung und Storytelling für Bewegtbild-Formate berichten und diskutieren Dramaturg*innen, Autori*nnen, Redakteur*innen und Produzent*innen  über Trends des medialen Erzählens.

Mit 13 Einzelveranstaltungen wartet das Tagungsprogramm mit spannenden Themen auf. In Podiumsdiskussionen werden Trends und Kontroversen der Branche aufgegriffen. Werkstattgespräche und Case Studies nehmen aktuelle Kino- und Fernsehproduktionen unter die Lupe.

Anmeldungen bis einschließlich 31.10.2021 zum Early Bird Tarif. Informationen zu Tickets und Anmeldung finden Sie hier.

 

Unser Beitrag:  

11:00 – 11:45 Uhr

Präsentation und Diskussion

better script – bigger success.
Drehbuch und internationale Filmfinanzierung

Mit Drehbuchanalysen von Spezialist*innen Fehlinvestitionen in Kinofilmprojekte verhindern – bei internationalen Lizenz-Vorverkäufen ebenso wie in der heimischen Filmindustrie

Unsere Erfahrung zeigt: Europäische Drehbuchautor*innen nutzen das Potential ihrer Geschichten nur zur Hälfte. Das ist Verschwendung und muss nicht sein! Seit 1988 evaluieren wir auf Englisch, Französisch und Deutsch jährlich 180 auf dem Markt kursierende Drehbücher. Diese Filmprojekte haben bereits etliche Hürden genommen, werden von einem Weltvertrieb vertreten und suchen international Verleiher*innen oder Investor*innen für die Restfinanzierung jenseits von Förderungen. Dennoch: 80% dieser Scripts haben entweder keine vollständig erzählte Geschichte oder diese ist unzureichend für das Medium Film adaptiert – oft auch beides. In unserem Vortrag mit anschließender Diskussion beleuchten wir:

  • die Unterschiede deutschsprachiger Projekte – im Vergleich zu französischen, amerikanischen, englischen und skandinavischen,
  • die Relevanz von vollständig entwickelten Geschichten in ausreichend dramatisierten Drehbüchern für den Erfolg im Kino und auf Plattformen,
  • Erfolgskriterien und das Publikum – unterschätzt, aber entscheidend – beim Schreiben und Evaluieren von Drehbüchern,
  • sowie die Optimierung von Geschichten und Kinofilm-Drehbüchern mit Blick auf internationale Auswertung.

Moderation:
Gabriele C. Sindler, VeDRA, Drehbuchanalystin, Autorin, Beraterin für dfk*script*service
Donat F. Keusch, CEO DFK FILMS GmbH, tätig in Produktion, Verleih, Weltvertrieb, Story- und Drehbuchentwicklung, Lehre